Es geht endlich weiter! Arbeitseinsätze Vorbereitung Außenputz ab 13.Juni 2017.

Wegen der fortschreitenden Bauarbeiten erst wieder ab Herbst 2017:
Streetfood, Wine and Music jeden Donnerstag an unserem Bootshaus!

>

Und vor dem verdienten Streetfood: Rudern jeden Donnerstag ab 17 Uhr


Damals....



Regatta auf der Alster

um 1900




In den Alpen

um 1920




Vierer auf der Saale

um 1900




Berliner Ruderclub

Sport-Borussia



>


Anrudern

in den 20er Jahren




Berliner Touren-Ruderclub

1911




Berliner Ruderclub

um 1910




Bootstaufe!




Am Krantor




Auf der Elbe in Magdeburg




Auf der Ruhr

1913



Die Tradition des Ruderns ist in Berlin seit über 130 Jahren verwurzelt. Nach ersten Anfängen und Vereinsgründungen in den 1870er Jahren erlebte der Rudersport in Berlin seine erste Blütezeit ab 1890. In dieser Zeit wurden zahllose Rudervereine gegründet. Das Rudern wurde ein sehr beliebtes Wochenendvergnügen der Berliner. Die Touren führten in das noch weitgehend unerschlossene Berliner Umland. Dabei wurden vielfach erhebliche Kilometerleistungen erzielt. Bootswerften und Mietbootshäuser aber auch Ruderergaststätten entstanden überall in und um Berlin. Der zweite Weltkrieg bereitete dem Tourenrudern in Berlin ein jähes Ende.

Die alte Berliner RG Elektra


Die Berliner Rudergesellschaft Elektra wurde 1908 für die Angestellten der Berliner Electricitaetswerke und der AEG gegründet. Schon 1911 wurde das Bootshaus Elektra fertiggestellt. Peter Behrens schuf als Chefdesigner der AEG ein Haus im Stil des frühen ArtDeco mit grossen Glasfenstern und einer eher nüchternen Schieferfassade. Am Entwurf arbeitete der damalige Praktikant Jeanneret, der später als Bauhaus Architekt "Le Corbusier" berühmt wurde.


Bootshalle der Elektra 1915

Mit seinen grossen Fensterfronten und der Schieferfassade ist das Bootshaus Elektra ein bedeutendes Architekturdenkmal. Diese Bilder stammen aus einer Architekturzeitschrift aus dem Jahre 1915.


Bootshaus Elektra Strassenfront 1915

Der Wassersport Almanach von 1924 verzeichnet 212 Elektra Mitglieder. Es gab Tourenruderer und auch Rennrudermannschaften. Ein Höhepunkt war sicher die Deutsche Meisterschaft des Elektra Vierer-ohne im Jahr 1940.
Ein altes Mitglied, der Elektroingenieur Hans Boer, meldete sich bei uns aus Montreal, Canada. Von Hans Boer, der drei Tage nach der übernahme unseres Bootshauses im September 2011 zufrieden verstarb, stammen auch diese einzigartigen alten Photos. Dem Tourenrudern eng verbunden war Hans Boer in Montreal 1955 Gründungsmitglied eines Ruderclubs! Dieser Verein existiert noch heute. Es waren Deutsche und Schweizer Auswanderer um den ehemaligen Kölner Trainer Albert Conrad, die den Verein Montreal Rowing Club, (später umbenannt Chomedey Rowing Club, heute Laval Rowing Club - club d'Aviron de Laval) im Jahr 1956 in Montreal gründeten. Das Photo zeigt Hans Boer auf dem Schlagplatz eines Vierers im Jahr 1941.


Vierer am Steg der Elektra 1941

Nach Kriegsende wurde das Bootshaus zu einem Erholungsheim für russische Soldaten. Die Mitglieder der Elektra wurden in die ganze Welt verstreut, die alte RG Elektra ist 1955 aus dem Vereinsregister gestrichen worden. Einige Mitglieder ruderten noch bei Dresdenia, andere bei Phönix weiter.
In den 1950er Jahren wurde die Betriebssportgemeinschaft Kabelwerk Oberspree gegründet und nutzte fortan das Bootshaus. Dieser Verein gliederte sich 1992 an die Turngemeinde in Berlin als Sektion Rudern Oberspree an. Mit dem Neubau des neuen Wassersportzentrums der TiB wurde das Bootshaus Elektra von unserer wiedergegründeten RG Elektra im September 2011 übernommen. Sofort wurde mit der Rettung des stark angegriffenen und teils bereits verfallenen Gebäudes begonnen.


Bootshaus Elektra 1941

Regattatag bei Elektra 1941


Regattatag bei Elektra 1941

Die grossen Laternen am Ende der Stege dienten wohl häufiger als Orientierungshilfe bei der Rückkehr am späten Abend... . Gern tranken die Elektraruderer in den Lokalen am Müggelsee Cognac und Selter - kein Bier!


Regattatag bei Elektra 1940

Die Berliner Rudergesellschaft Elektra war nicht nur ein gemischter Verein, die Frauen ruderten scheinbar für die damalige Zeit sehr freizügig!


Damenvierer der Berliner RG Elektra 1941

Der angesehene Ruderwart der Berliner Rudergesellschaft Elektra war der Ruderkamerad Friedrich, der auch die Ruderer ausbildete.
Wie bei der neuen RG Elektra heute auch wurde damals offenbar mit Bootsgepäck gerudert und auch der Einer-mit war wohl eine beliebte Bootsgattung für Touren!


Ruderwart Friedrich im Einer-mit auf Fahrt 1941


Heute!


Rudern in klassischen Booten im historischen Bootshaus in Berlin

Der Anfang: Im Dezember 1990 fanden wir auf dem Weg zu unserer Silvester Rudertour auf der Ilmenau das Wrack eines alten Tourenvierers, der hinter der Lagerhalle eines Bootshändlers schon seit Jahren im Freien lag. Die Ausleger fanden sich in einem Komposthaufen. Wir kauften das Wrack für stolze 100 DM an. Gemeinsam mit dem heutigen Tischlermeister Joachim Reich wurde das Boot in 16 Monaten Arbeit wieder aufgebaut und seitdem hat es wieder viele Tausend Kilometer auf schönen Flüssen und Seen erlebt.
Auf den ersten Vierer folgte im Laufe der Jahre das Zusammentragen einer einzigartigen Sammlung historischer Sportruderboote. Fast alle der ca. 70 Boote stammen aus der Anfangszeit des Sportruderns in Deutschland, die meisten Boote sind etwa 100 Jahre alt! Viele Boote sind restauriert und können wie moderne Sportruderboote gerudert werden.
Aus dieser und weiteren Sammlungen unserer Mitglieder wird nun ein einzigartiges Konzept verwirklicht:



Die Berliner Rudergesellschaft Elektra e.V.

Es hat sich aus den ersten Anfängen eine kleine Gemeinschaft von Ruderern zusammengefunden, die mit Begeisterung das Tourenrudern in den alten Holzbooten betreibt. Mehrere kleine und grosse Bootssammlungen sind in den letzten 20 Jahren bei unseren Mitgliedern zusammengetragen worden. Mit der Wieder-Gründung der Berliner Rudergesellschaft Elektra geben wir uns nun endlich den passenden Rahmen für unsere Aktivitäten und möchten die Tourenruderei in historischen Booten weiter bekannt machen.

Das Bootshaus Elektra

Endlich, im September 2011 konnten wir nach langer Wartezwit unser Bootshaus Elektra übernehmen.
Der Zustand des Hauses war absolut desolat. Es hatte jahrelang durch mehrere Decken geregnet und kein Regenwasser lief in den Kanal, sondern versickerte direkt am Haus.
Die Folge waren massivste Bauschäden. Dass auch fast sämtliches andere Abwasser nie den Kanal erreichte, sondern Bootshallenmauern und Fundament ebenfalls durchnässten wurde uns erst nach dem Freigraben und Aufstemmen bewusst. Wir schafften pro Woche 20 qm Bauschutt und bis zu drei Anhänger Müll weg. Dies fast ein halbes Jahr lang.
In dem Wissen, dass alle Installationen marode waren, kein Putz auf den Wänden bis auf das 1. OG mehr zu retten war, begannen wir nach Totalentkernung den Neuaufbau.
Zuerst waren die Abwasserleitungen, die Regenwasserentwässerung und die komplette Heizung dran. Dann die Hauptstromleitung und die Hauptwasserleitung. Das Bleirohr von 1911 zeigte nach dem Freigraben lustige Poren und war in den Jahren zuvor schon mehrfach geflickt worden. Der ganze Bereich, die Kellerecke und die Mauer bis in das 1.OG waren total nass.
Inzwischen befinden sich zwei hochmoderne BHKW Anlagen im Keller, die die Beheizung und Stromversorgung des Hauses kostengünstig bereitstellen.
Die zuvor abenteuerliche Elektroinstallation ist bis zu den UVs ersetzt. Hier lief zuvor die Hauptleitung diagonal durch den Keller und war sogar durch Türöffnungen verlegt...
Die Fensterstürze im Keller und in der Bootshalle sind erneuert, diese waren durchrostet und vom Einsturz bedroht.
Der falsche Zementputz von 1964, der die Durchfeuchtung noch beföderte ist fast vollständig abgestemmt. Das Mauerwerk konnte trocknen. Auch den Dachterassen eine Entwässerung zu legen, die es 1912 schon mal gab - wir haben die alten Gullis gefunden - war keine schlechte Idee. Im September 2011 fanden wir die eine Dachterasse mit einem guten Meter Humuserde angefüllt, darin gediehen meterhohe Birken. Vorsorglich war die Terassentür mit einem Brett zugenagelt. Die Pergolen hingen wie in einer Hitchcock Filmkulisse halb vermodert herunter.
Fenster waren zugemauert, das Dach der Umkleide lag nur noch auf dem Kleiderschränken auf. Hier gibt ein neues Glasdach Licht durch die wieder geöffneten Fenster der Bootshalle.
Es fehlt noch sehr viel. Aber das Haus ist zunächst gerettet.
Die Sanierung des Hauses geschieht in Eigenleistung, es gab zwischendurch auch bezahlte Helfer. Es wurde und wird das gesamte Projekt durch Spenden finanziert.
Wir erhielten jedoch einen guten Zuschuß vom Landesdenkmalamt zum restauratorischen Gutachten. Das hat uns wirklich sehr geholfen und den Ursprungszustand gesichert nachgewiesen. Das war eine sehr gute Hilfe im Projekt für die wir sehr dankbar sind. Auch die Unterstützung durch das Sportamt Treptow Köpenick ist freundlich und gut. Das hilft uns sehr.

Tourenrudern

Heute gibt es noch einige der alten Rudervereine, die auch Wanderrudern betreiben. Das klassische Tourenrudern aber ist in Vergessenheit geraten. Die Idee, in den historischen Booten wieder sportliche Rudertouren zu unternehmen und Ruderer wieder an das klassische Tourenrudern heranzuführen ist der Kern von Berlin Classic Rowing, dem Ruderprogramm der Berliner Rudergesellschaft Elektra.


Schnelle Fahrt

Das anspruchsvolle Tourenrudern in klassischen Booten betreiben wir seit fast 20 Jahren. Selbst schon ein Klassiker sind unsere alljährlichen Moselfahrten im Herbst. Wenn sich Ende Oktober die Blätter bunt färben und der Federweisse besonders gut ist rudern wir an einem verlängerten Wochenende weite Teile der ruderbaren Mosel. Selbst in dieser Jahreszeit sind Etappen von 70 km auf fast stehendem Wasser kein Problem.


Auf der Mosel bei Piesport 2008

Dabei kommt aber auch eine Weinprobe nicht zu kurz. Hier ist es allerdings der beliebte Federweisse. Praktisch: Beim Riemenrudern hat man immer eine Hand frei fürs Glas...


Federweisser bei Reil 2008

Dem Kenner ist es sicher aufgefallen - die modernen Kohlefaserriemen passen so gar nicht zu Classic Rowing. Aber wenn es mal schneller gehen soll oder auch bei Marathonregatten sind Kompromisse erlaubt. Die schnelle Schweizer Yole-de-mer verspricht hohe Geschwindigkeiten und einen Bootsdurchlauf der Kunststoffbootruderern vollkommen unbekannt sein dürfte. Alte Klinkerboote gelten ja oft als schwer und träge. Diese Vierer-Yole wiegt keine 80 kg und wir rudern sie gegen Wasser auf langen Strecken mit einem 12er Schnitt!


Abendstimmung auf der Mosel 2008

Dabei ist in der leichten Yole auch noch Platz fürs Glas. Der Spätburgunder aus Piesport ist ganz hervorragend! Die erhöhten Auslegerköpfe aus Flachstahl waren nur ein Provisorium - vor numehr fünf Jahren. Beide Yoles warten auf ihren Werkstattaufenthalt in diesem Sommer und werden beide ein neues (Echt-!) Seidenkleid erhalten.


Spätburgunder aus Piesport

Das Wasser liegt in den Nachmittagsstunden wie Öl. Wir durchpflügen es mit ruhigem langem Schlag und nähern uns der Schleuse Fankel. In der Nachmittagssonne geniessen wir den Blick auf Burg Beilstein. Noch eine Stunde bis Cochem.


Burg Beilstein

Die Dunkelheit wirft ihre Schatten voraus. Die letzten Kilometer nach Cochem mit letztem Licht. Konzentration. Ruhe. Die Mannschaft geniesst das glatte Wasser und die schnelle Fahrt. Der Herbstwind ist fast eingeschlafen.


Die Yole in voller Fahrt in Abendstimmung

Burg Cochem in der Dämmerung. Die letzten Schläge.


Burg Cochem!

Eigentlich fahren wir nur auf Rudertour um gemeinsam am Abend zu kochen. Hier geht es besonders rustikal zu, unsere Spiritusbrenner kommen auf dem Bootshallenboden der Cochemer Rudergesellschaft nach einem schönen Rudertag zum Einsatz. Wir übernachten gern in Ruderbootshäusern und meiden wenn möglich Hotels und Pensionen. Man hat den Steg vor der Tür und das Boot und alle Sachen in der Bootshalle. So kann man den ganzen Tag mit Rudern verbringen und muss nicht noch Zeit mit Hoteltransfers und aufeinander Warten verschwenden. Wenn es kein Bootshaus gibt? Im Winter nehmen wir dann doch mal eine Pension und im Sommer ist das Zelt dabei! Klassisches Tourenrudern eben!


Elektraküche

Am nächsten Morgen liegt noch der Nebel im Tal. Das ist die besondere Herbststimmung an der Mosel. Deshalb kommen wir seit 25 Jahren jeden Herbst gegen Ende Oktober hierher! Ein fester Termin in unserem Programm!


Morgennebel über Burg Cochem

Wir kochen nicht immer auf dem Bootshallenboden. Hier beim Koblenzer Ruderclub Rhenania gibt es sogar eine kleine Küche in der Küchenchef Matze ein herzhaftes Gulasch zubereitet.


Elektraküche in Feinform

Auf dem Rhein zu rudern ist und bleibt etwas ganz besonderes! Hier die Anfahrt zum schwimmenden Bootshaus des Kölner Club für Wassersport.


Rudern in Rheinform

Auch unsere Yole schläft im Bauch des KCfW Bootshauses...


Bootshalle KCfW

...morgen schon wird unsere Fahrt zu Ende gehn...


Rodenkirchener Brücke vom Steg des KCfW



Programm


Januar 2017

1.

Tourenrudern: Eierfahrt 2017

Wenn es der Frost zulässt, rudern wir ab Steg zur Oberbaumbrücke.
18 km. Es kommen der gedeckte Zweier Cangrego und der Riemenvierer von 1904 Tankred zum Einsatz.

Anmeldung Infos zur Eierfahrt

8.

Neujahrsempfang Berliner RG Elektra 19 Uhr

Zum Jahresbeginn treffen wir uns zu Moselsekt und Unterlage und
sprechen über alte Boote, alte Boote und Rudern in alten Booten. Im Bootshaus. Es ist nur frostfrei gehalten, bitte an warme Kleidung denken.
Bitte anmelden, gern auch telefonisch.

Anmeldung Download der Einladung

Februar 2017

14-16.

Regatta Prince Albert MONACO

Auf Einladung der Societe Nautique Monaco nehmen wir an der Regatta auf dem Mittelmeer teil. Anreise bequem per Billigflug EasyJet und Helitransfer ! Regatta 6 km Samstag und 3 km Sonntag.

Anmeldung Download der Ausschreibung

März 2017

1.

Jubiläum RG Elektra

Kleine Feierlichkeit zu 100 plus 9 Jahre RG Elektra.
Auch wenn angesichts des Gründungsdatums der alten RG Elektra am 29. Februar unser Jubiläum nur alle vier Jahre stattfinden dürfte...Beginn 19 Uhr am Bootshaus Elektra An der Wuhlheide 192 . Bitte unbedingt anmelden!

Anmeldung Download der Einladung

April 2017

17.

Osterfeuer und Ausfahrt ab Bootshaus Elektra

Ostermontag machen wir ab 15 Uhr zum bereits sechsten Mal am neuen Bootshaus unser Osterfeuer. Morgens vorher eine kleine Umfahrt.
Ostereiersuchen Ostermontag vormittags rund um unser neues altes Bootshaus mit anschließendem Brunch.
39 km, Ostermontag: Viele bunte Eier und vielleicht nach dem Brunch auch noch ein paar Ruderkilometer.

Anmeldung Download der Ausschreibung

Mai 2017

1.-2.

Marathonrudern: Eurega 2017

Nach den zwei Siegen in den Jahren 2009 (Doppelvierer Rgm. mit Neusser RV) und 2010 (Riemenvierer) wollen wir in diesem Jahr endlich wieder dabei sein.
Anreise am 5.Mai nach Mainz. Wir rudern dann als kleine Trainingsfahrt durch den schönen Rheingau und die romantische Mittelrheinlandschaft zur Loreley nach St. Goar. Am Samstag dann wollen wir zeigen, dass die 100km Marathonstrecke auch mit einem Vorkriegs Riemenvierer gut und besonders schnell zu rudern sind! Abends Feier beim Bonner Ruderverein und wie immer Übernachtung beim ARC Rhenus Bonn. Der Sonntag wird uns eine gemütliche Ausruderfahrt nach Benrath bescheren. Rückfahrt Sonntag nachmittags mit dem ICE nach Berlin.
Freitag 59 km. Samstag 100 km Eurega. Sonntag 68 km. Es kommt der Riemenvierer Elbe und eventuell als zweites Boot die Yole Pinguin zum Einsatz.

Anmeldung Infos zur Eurega 2009

Juni 2017

21.

Kleine Tagesfahrt auf dem Rhein mit unseren Benrather Mitgliedern und Freunden

Eine Sommeranfangsausfahrt führt uns mitten in der Woche von Benrath nach Hitdorf und zurück. 16km stromauf, 16 km stromab.

Anmeldung Download der Ausschreibung

Juli 2017

15.-16.

Traditional Boat Rallye Henley on Thames

Die Traditional Boat Rallye auf der Themse bei Henley ist das Treffen der Holzbootliebhaber, die ihre hervorragend restaurierten Schätze einem geneigten Publikum in Volksfestartiger Umgebung präsentieren. Wir tun das in diesem Sommer auch und werden die lange Anreise nicht scheuen.

Anmeldung Infos zur Trad Boat Rallye

August 2017

31.

Streetfood, Wine and Music bei der RG Elektra ab jetzt JEDEN DONNERSTAG!!

Ein Gartenfest mit Livemusik an einem Donnerstag? Nun ja - Wir dürfen ja auch nur bis 22 Uhr laut sein. Beginn 18 Uhr. Es spielt Ryan Ferris aus Christchurch, Neuseeland. Dazu Streetfood: Auberginen-Chorizo-Törtchen, vietnamesische Nams, kleine Flammkuchen und Quiches, die berühmte Berliner Grillbulette,... . Dazu Stralsunder Kellerbier vom Fass. Secco vom Fass und tolle Weine. Vorher um 17 Uhr Möglichkeit einer kleinen Ausfahrt zur Oberbaumbrücke für die Ruderer.

Anmeldung Download der Ausschreibung

September 2017

23.

Genfer See Regatta Tour du Lac 2017

Mit ein oder zwei Yoles de Mer, der in den Anfängen der Marathonregatta rund um den Genfer See üblichen Schweizer Bootsgattung, fahren wir die Tour du Lac. Gastgeber ist die SNG, Heimathafen der Alinghi...
Das Umfeld dieser extrem harten Regatta ist wunderbar und legendär. Vom Empfang am Freitagabend über das Alpenpanorama während der Regatta bis zum Bankett am Sonntag mittag: Die Genfer sind einfach sehr sehr gute Gastgeber.
Anreise Freitagmittag mit Easyjet ab SXF, Rückflug am Sonntagnachmittag nach dem Bankett.
Samstag 160 km rund um den Genfer See

Anmeldung Link zum Veranstalter

November 2017

19.-26.

Saar-Mosel 2017 im winterlichen November

Saar-Moseltour mal Mitte November. Saar-Kohle-Kanal über Saar und Mosel und Rhein bis Benrath
Sonntag: 49 km und 5 Schleusen (bis Saarbrücken), Montag: 76 km und 5 Schleusen (bis Saarburg), Dienstag: 60 km und 3 Schleusen (bis Trittenheim)
Mittwoch: 43 km und 2 Schleusen (bis TraTra Wolf), Donnerstag: 58 km und 3 Schleusen (bis Cochem),
Freitag 50 km und 2 Schleusen (bis Koblenz), Samstag 95 km und 1 Schleuse (bis Köln), Sonntag 37 km (bis Benrath)

Anmeldung Link zum Veranstalter

Dezember 2017

31.

Silvesterfeier im Bootshaus

Dazu steht uns noch etwas Arbeit bevor. In einem nach getaner Arbeit erstrahlenden goldenen Saal und dem kleineren grünenSaal wolen wir Silvester feiern und ein hoffentlich gutes Jahr mit den Freunden der RG Elektra ausklingen lassen.
Bitte um Voranmeldung, insbesondere bei Übernachtungsbedarf!
Am 1. Januar holen wir dann Eier...

Anmeldung Download Einladung



Projekte


Thilo Scholz Ab Herbst 2008 Skull1 Bootsbau Erfahrene Download

Workshops Skull- und Riemenreparatur

Für Bootsmeister und Bootsbauer (Gesellen, Meisterausbildung)

Die fachgerechte Reparatur von Holzskulls wird gezeigt.
Die erforderlichen Werkzeuge und deren Einsatz werden gezeigt.
Das Ansetzen von Blättern, die Reparatur von Griffhölzern werden in Übungen durchgefürt.


Thilo Scholz Ab Herbst 2008 Holzboot 1 Bootsbau Erfahrene Download

Workshops Sportruderboote-Holzbootbau

Für erfahrene Bootsbauer (Gesellen, Meisterausbildung)

Die fachgerechte Reparatur von Holz-Sportruderbooten wird erlernt.
Die erforderlichen Werkzeuge und deren Einsatz werden gezeigt.
Typische Reparaturen werden in Übungen durchgefürt.


Thilo Scholz Ab Herbst 2008 Lack 1 Bootsbau Erfahrene Download

Lack - Workshop

Für erfahrene Bootsbauer (Gesellen, Meisterausbildung)

Die fachgerechte Lackierung mit unterschiedlichen Lacksorten.
Der Umgang mit Ziehklinge, Abbeizer und unterschiedlichen Schleifmitteln in der Oberflächenvorbereitung werden diskutiert und an Übungsstücken gemeinsam probiert.
Lackierungen mit unterschiedlichen 1-Komponenten Lacken in alter Rezeptur sowie mit modernen Lacksystemen werden in Übungen durchgefürt.



Links zu anderen Seiten

Bootbau

Rudersport

Classic Boats

Material und Werkzeug

Literatur etc.

Classicrowing ist nicht verantwortlich für die Inhalte der verlinkten Seiten

Bootsbau Links

Bootsbau Berlin Moderne Gig- und Rennboote vom Kinderskiff bis zum Olympia X Kohlefasersandwichboot

Empacher Boote Die bekannten gelben Boote aus Eberbach am Neckar. Die Wurzeln der Werft liegen in Königsberg (1925)


Links zum Thema Rudersport

Deutscher Ruderverband Nachrichten aus den Vereinen und aktuelle Berichte von Regatten.

Neusser Ruderverein Die Seiten des Neusser Rudervereins am Rhein.

Rudergesellschaft Benrath Die Seiten der RG Benrath in Düsseldorf am Rhein.

Greifswalder Ruderclub Hilda Rudern in Greifswald.


Links zu klassischen Booten

Classic Boat Club Mülheim Verein zur Sammlung und Infahrthaltung klassischer Sportruderboote

Freundeskreis Klassische Yachten Sammler und Liebhaber klassischer Segelyachten


Links zu Zubehör- und Materiallieferanten

Sehestedter Naturfarben Lacke und Farben nach traditioneller Rezeptur, die funktionieren.

Dick Werkzeuge Werkzeugfetischisten kommen hier auf ihre Kosten!


Links zu Antiquariaten und Literaturquellen

NN NN.





Kontaktieren Sie uns:

Berliner Rudergesellschaft Elektra e.V.


Klassisches Rudern in historischen Sportruderbooten in Berlin


Telefon: +49 30 8620 2676
Postanschrift: An der Wuhlheide 192-194 12459 Berlin
Postanschrift Büro: c/o Thilo Scholz Schnellerstr. 58a 12439 Berlin
Email senden




Impressum: Berliner Rudergesellschaft Elektra e.V.; c/o Dr.-Ing. Karl Thilo Scholz; Schnellerstr. 58a; 12439 Berlin


Last update Feb.18th, 2014